Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas

Erfahrener Strafverteidiger

Rechtsanwalt Lukas | Martinskloster 9 | 99084 Erfurt

Telefon 0361 663 82 85 - Mobil 01578 7600 200

Überlassen Sie Ihre Zukunft nicht den Zufall! Wir helfen jederzeit - bundesweit!

 

Wir bei Facebook

Jugendstrafrecht - die Altersstufen

Wann wird auf einen Straftäter Jugendstrafrecht angewendet und wann wird er nach Erwachsenenstrafrecht (dem sogenannten allgemeinen Strafrecht) verurteilt? Folgende Altersstufen sind im strafrechtlichen Bereich relevant:

Kinder:

Personen unter 14 Jahren sind als Kinder nicht strafmündig, d.h. sie können für eine Tat, z.B. den Diebstahl eins Kaugummis, nicht strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.

Jugendliche:

Personen, welche 14 aber noch nicht 18 Jahre alt sind werden als Jugendliche bezeichnet. Auf diese Altersgruppe kommt spezielles Jugendstrafrecht zur Anwendung, welches dem Gedanken folgt, die Täter zu erziehen und nicht zu bestrafen.

Dieser Entscheidung des Gesetzgebers liegt der Gedanke zugrunde, dass es bei jungen Menschen im Laufe der Entwicklung ihrer Persönlichkeit häufig zu kleineren Straftaten kommt, z.B. Ladendiebstahl, Körperverletzung oder Erschleichung von Beförderungsleistungen (d.h. Fahren ohne Fahrschein). Hierauf muss zwar reagiert werden, allerdings angemessen moderat, um nicht die Entwicklung der jungen Menschen negativ zu beeinflussen.

Die Reaktionsmöglichkeiten sind vielfältig und untergliedern sich in die Bereiche Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel und Jugendstrafe.

In vielen Fällen reicht bereits die Einleitung eines Strafverfahrens aus, um dem Betroffenen die Ernsthaftigkeit der Verfehlung vor Augen zu führen, deshalb kann in diesen Fällen praktisch jederzeit von der Verfolgung abgesehen oder das Verfahren eingestellt werden.

Die schwerste Sanktion ist die Jugendstrafe mit einer Höchstdauer von 10 Jahren.

 

Heranwachsende:

Personen, welche das 18. aber noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet haben, werden als Heranwachsende bezeichnet. Auf diese Tätergruppe wird grundsätzlich Erwachsenenstrafrecht angewendet.

Nur in den gesetzlich vorgesehenen Fällen, wird auch auf diese Personen Jugendstrafrecht angewendet. Dabei wird geprüft, ob der Heranwachsende in seiner Entwicklung und seinem Reifezustand noch einem Jugendlichen gleichsteht, oder ob es sich um eine jugendtypische Verfehlung handelt.

In der Praxis kommt jedoch bei dieser Personengruppe tatsächlich überwiegend Jugendstrafrecht zur Anwendung.

 

Erwachsene:

Personen, welche das 21. Lebensjahr vollendet haben, werden ausschließlich nach allgemeinen, also Erwachsenenstrafrecht, bestraft.

 

wichtig:

  • Entscheidend ist das Alter zum Zeitpunkt der Tat, nicht zu Zeitpunkt der Verurteilung.
  • In unserer Kanzlei werden häufig Jugendliche und Heranwachsende im Strafrecht vertreten. Vertrauen Sie unserer Erfahrung.
  •  Wenn Sie in der Anklageschrift aufgefordert werden, einen Rechtsanwalt als Pflichtverteidiger zu benennen, dann geben Sie Rechtsanwalt Lukas, Martinskloster 9, 99084 Erfurt an. Sie dürfen auswählen - Nutzen Sie Ihre Rechte! Gern können Sie auch anrufen und wir kümmern uns um den Rest.
Copyright © 2016 Rechtsanwaltskanzlei Lukas | Strafrecht - Sozialrecht - Verkehrsrecht | Erfurt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen: hier klicken.

Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

EU Cookie Directive Module Information