Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas

Kontakt

 Telefon

 0361 663 82 85

 Martinskloster 9

 99084 Erfurt

 Anfahrtsbeschreibung

Kanzlei im Martinskloster

Kontaktdaten

Einfach mit dem Smartphone scannen, als Kontakt speichern und den Anwalt in der Tasche haben!

Logo Mitglied im Anwaltverein

Logo der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht

Logo Verkehrsanwälte

Wir bei Facebook

Rechtsanwalt Lukas vertritt und berät Sie auf dem Gebiet des Sozialrechts

Telefon auf Gestzbuch DGB II

Je knapper die Kassen, desto schneller die Ablehnung des Antrags. Diese Gefühl bekommt manch einer, der Sozialleistungen beantragt hat.

Wir unterstützen Sie bei:

Arbeitslosengeld II | Arbeitsunfall und Berufskrankheit |

Erwerbsminderungsrente | Kranken- und Pflegeversicherung

Wehren Sie sich gegen falsche Bescheide! Es ist Ihr gutes Recht.

Rufen Sie an, oft gibt es Möglichkeiten der staatlichen Unterstützung für die Kosten der anwaltlichen Hilfe.

Eine Ersteinschätzung ist kostenfrei! 0361 663 82 85 oder 01578 7600 200

 

Das Gebiet Sozialrecht umfasst die

  • gesetzliche Unfallversicherung, hier ergeben sich häufig Streitigkeiten um die Anerkennung eines Unfalls als Arbeitsunfall, um die Anerkennung einer Berufskrankheit, um die Rente wegen Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) oder Leistungen zur Teilhabe,
  • gesetzliche Rentenversicherung, beispielsweise wegen Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung, oder Anerkennung von rentenrechtlichen Teiten, z.B. aus der ehem. DDR,
  • gesetzliche Krankenversicherung, häufig wegen verweigerter Krankengeldzahlung oder Leistungen der Pflegeversicherung,
  • weiteren Sozialleistungen, besonders Arbeitslosengeld 2/Hartz IV und BAFöG-Leistungen.

 

Hartz IV und mehr

In meiner Kanzlei werden seit vielen Jahren eine Vielzahl von Fällen betreut, welche das Arbeitslosengeld 2 oder Sozialgeld betreffen.

Hierbei sind die verschiedensten Anliegen Gegenstand der Beauftragung. So geht es zum Beispiel darum, dass zu geringe Leistungen gewährt werden, die Kosten der Unterkunft falsch berechnet sind, zu Unrecht eine Bedarfsgemeinschaft angenommen wird oder das Einkommen aus Erwerbstätigkeit unrichtig angesetzt wurde, um nur einen kleinen Teil zu nennen.

Dabei hat sich gezeigt, dass eine übergroße Zahl der Bescheide fehlerhaft ist, sei es bei der Gewährung oder bei einer etwaigen Rückforderung, und oft schon im Widerspruchsverfahren aufgehoben werden. Allerdings müssen einige Verfahren bis vor das Sozialgericht geführt werden, um ein korrektes Ergebnis zu erreichen. In den Fällen, die wir zum Sozialgericht begleiten, wird eine Vielzahl von Bescheiden aufgehoben. Daneben kommt es häufig zum Abschluss eines Vergleiches.

Natürlich verfolgen wir Ihre Interessen auch im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes, falls Ihnen die zustehenden Leistungen nicht zeitnah gewährt werden.

Immer wieder wird uns berichtet, dass Anträge widerrechtlich nicht angenommen, oder Leistungen mündlich verweigert werden. Leider muss der Antragsteller hier häufig das Gefühl bekommen, schikaniert und als Mensch 2. Klasse behandelt zu werden!

Arbeitslosengeld 2 ist kein Almosen, sondern eine gesetzlich garantierte Sozialleistung! Lassen sie sich nicht verunsichern, wir helfen Ihnen, auch wenn Sie nur geringes Einkommen haben.

 

Deutsche Rentenversicherung 

Auch auf dem Gebiet der Rentenversicherung betreuen wir eine Vielzahl an Mandanten.

Sehr häufig unterstützen wir Mandantinnen und Mandanten auf dem langen und schwierigen Weg zur Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung oder zur Berufsunfähigkeitrente. Wir helfen bei der Auswahl von Gutachtern, bei der Auswertung von Gutachten und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, die Stellungnahme oder ein Gutachten durch einen Arzt Ihrer Wahl in das Verfahren einzubringen.

Auch die Anerkennung rentenrechtlicher Zeiten, auch aus der ehemaligen DDR oder die Ablehnung von Leistungen zur Teilhabe gehört zu unseren Kerngebieten.

Besonders bei der Deutschen Rentenversicherung kann oft nur der Klageweg zum Erfolg verhelfen. 

Gut beraten ist der Besitzer einer Rechtsschutzversicherung, aber auch andere Möglichkeiten, z.B. der Antrag auf Prozesskostenhilfe (PKH) stehen Ihnen offen.

Wenn es erforderlich ist, bieten wir Ihnen auch die zins- und gebührenfreie Teilzahlung underer Honorarrechnung an.

Sprechen Sie uns an, wir finden einen Weg!  

 

Gesetzliche Unfallversicherung

Die von den gewerblichen Berufsgenossenschaften und den Unfallkassen getragene gesetzliche Unfallversicherung sichert den Schutz vor Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten und soll bei Eintritt eines Versicherungsfalls Leistungen gewähren. Rechtsanwalt Lukas war selbst über mehrere Jahre bei einer Berufsgenossenschaft im Bereich der Rehabilitation tätig und kennt die Materie deshalb besser als manch anderer.

Wir unterstützen und beraten Sie, falls man bei Ihnen das Vorliegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit abgelehnt hat. Aber auch, falls sie Leistungen zur Teilhabe oder eine Rente wegen einer Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) begehren, helfen wir.

Sollten Sie bereits Rente wegen eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit beziehen und einen größeren Geldbetrag auf einmal benötigen, beispielsweise zur Tilgung eines Kredites für Ihr Eigenheim, so helfen wir Ihnen gern! Rufen Sie an.

 

Krankenversicherung und Pflegeversicherung

In diesem Bereich werden wir häufig beauftragt, weil die (weitere) Gewährung on Krankengeld abgelehnt wurde, oder eine zu geringe Pflegestufe im Bescheid festgestellt wurde.

Auch hier gilt: Kämpfen Sie gemeinsam mit uns für Ihr Recht.

Wir beraten und vertreten Sie gern.

 

 

Copyright © 2016 Rechtsanwaltskanzlei Lukas | Strafrecht - Sozialrecht - Verkehrsrecht | Erfurt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen: hier klicken.

Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

EU Cookie Directive Module Information