Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas
Rechtsanwalt
Christian Lukas

Kontakt

 Telefon

 0361 663 82 85

 Martinskloster 9

 99084 Erfurt

 Anfahrtsbeschreibung

Kanzlei im Martinskloster

Kontaktdaten

Einfach mit dem Smartphone scannen, als Kontakt speichern und den Anwalt in der Tasche haben!

Logo Mitglied im Anwaltverein

Logo der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht

Logo Verkehrsanwälte

Wir bei Facebook

Die Kosten des Anwalts und die Gerichtskosten

Guter Rat mauss nicht teuer sein, ist aber auch nicht zum Nulltarif zu bekommen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der staatlichen Unterstützung zur Beratung oder zur Durchführung eines Prozesses. Auch eine Rechtsschutzversicherung ist oft hilfreich. Daneben gibt es zahlreiche Fälle, in denen die Gegenseite die Kosten des Anwalts übernehmen muss.

 

 

Grundsätzliches zu den Kosten:

Die Kosten, die ein Rechtsanwalt in Rechnung stellen darf, teilen sich in Gebühren und Auslagen. Grundlage hierfür ist das Gesetz über die Vergütung der Rechtanwältinnen und Rechtsanwälte (kurz: Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG). Der Rechtsanwalt ist hiernach nicht frei in der Entscheidung, welche Gebühren er Ihnen berechnet.
Im Bereich des sozialgerichtlichen Verfahrens und im Rahmen des strafrechtlichen Verfahrens erfolgt die Berechnung der Gebühren anders als im Zivilrecht.

 

 


 

Die anwaltliche Beratung:

Im Bereich der ausschließlichen Beratungstätigkeit soll der Anwalt eine Gebührenvereinbarung abschließen. Eine solche Vereinbarung schließen wir mit Ihnen selbstverständlich vor der Beratung. So wissen Sie vorab, welche Kosten auf Sie zukommen.
Die Höhe richtet sich dabei nach dem Umfang der Angelegenheit, d.h. vorrangig nach der Zeit, die für die Bearbeitung benötigt wird und der Bedeutung für den Auftraggeber.

Ein (normales) Beratungsgespräch für einen Verbraucher mit einem zeitlichen Umfang bis 1 1/2 Stunden wird in unserer Kanzlei mit durchschnittlich 150,- EUR (incl. MWSt.) berechnet.

  • Tipp: Falls Sie nur geringe Einkünfte haben, können Sie beim Amtsgericht, dass für Ihren Wohnsitz zuständig ist, einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe beantragen. Wenn Sie diesen nach Vorlage der Einkommensnachweise erhalten haben, können Sie damit bei einem Rechtsanwalt Ihrer Wahl rechtlichen Rat einholen.
    Sie haben dann lediglich eine Gebühr von EUR 10,- an den Anwalt zu entrichten. Auch diese geringe Gebühr kann im Einzelfall erlassen werden.

Weitere Informationen zum Berechtigungsschein für Beratungshilfe

 


 

Anwaltskosten im Strafrecht

Im Bereich des Strafrechts entstehen im Regelfall sogenannte Betragsrahmengebühren.

Für ein Verfahren von mittlerem Schwierigkeitsgrad fallen bei einem Verhandlungstag Gebühren von ca. 700,- EUR (inkl. MWSt.) an.

  • Tipp: Prozesskostenhilfe gibt es im Bereich des Strafrechts nicht! Gegebenenfalls ist aber ein Pflichtverteidiger zu bestellen. Wir beraten Sie gern

Einzelheiten finden Sie hier: Kosten des Wahlverteidigers

Komplette Akteneinsicht für nur 79,- € - Angebote

 


 

Anwaltskosten im Sozialrecht

Im Bereich des Sozialrechts entstehen so genannte Betragsrahmengebühren oder Wertegebühren.

Für die Durchführung des Widerspruchsverfahrens entstehen im Normalfall Kosten i.H. von ca. 310,- EUR (inkl. MWSt.)

  • Tipp: Beratungschein und Prozesskostenhilfe können beantragt werden.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier:  Kosten im Sozialrecht

Die Höhe der Gebühren richtet sich dabei gerade nicht nach der Höhe der begehrten Leistung.

 

Prüfung eines Hartz IV-Bescheides 49,- € - Angebote

Antrag auf Rentenabfindung 119,- € - Angebote

 

 


 

Zivilrechtliche Verfahren:

In zivilrechtlichen Streitigkeiten werden die Gebühren grundsätzlich werden gemäß § 2 Abs. 1 RVG nach dem sogenannten Gegenstandswert berechnet. Dies ist der Wert des Gegenstandes der anwaltlichen Tätigkeit, auf die sich der Auftrag bezieht.
Soll Ihr Anwalt beispielsweise eine Forderung in Höhe von 5.000,- EUR für ausbleibende Zahlungen Ihres Mieters gerichtlich geltend machen, so entspricht die Höhe der Forderung dem Gegenstandwert.

Bei einem Gegenstandswert von 2.000,- EUR können in der ersten Instanz Anwalts- und Gerichtskosten von insgesamt 1.057,96 EUR entstehen.

Wir erläutern Ihnen gern, was Sie die Inanspruchnahmne eines Anwalts kostet - selbstverständlich kostenlos.
Eine weitere Orientierung bietet unser Gebührenrechner für den Bereich des Zivilrechts.

 

 


 

Gebührenvereinbarung:

Möglich ist auch, eine Vereinbarung über die Höhe der Gebühren zu treffen. Allerdings muss der Rechtsanwalt bei einer Vertretung vor Gericht mindestens die im RVG festgelegten Gebühren berechnen! Es ist nicht zulässig, eine Gebührenvereinbarung zu schließen, mit der die gesetzlichen Gebühren unterschritten werden. Eine Gebührenvereinbarung, die höhere, als die gesetzlichen Gebühren vorsieht ist zulässig, wird aber in unserer Kanzlei, außer im Bereich des Strafrechts, nur im Ausnahmefall vorgeschlagen.

 

 

Copyright © 2016 Rechtsanwaltskanzlei Lukas | Strafrecht - Sozialrecht - Verkehrsrecht | Erfurt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen: hier klicken.

Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

EU Cookie Directive Module Information